Modelleisenbahn Arlt - Eine Modelleisenbahnanlage in Spur NModelleisenbahnanlage Bad Arltona in Spur N

Bahnhof Vitebsky - Foto: Mikhail Abashin / 123rf.com

Alles rund um die Modellbahnanlage "Bad Arltona" in Epoche IV in Spur N

Bahnhof Bad Arltona Abfahrten

Ein paar Ansichten der ersten Probefahrten

Hier die erste Probefahrt unseres E1301 in voller Länge, mit Kurzkupplungen ausgestattet. Gezogen von einer BR 210, im zweiten Video mit Gegenzug gezogen von einer BR 221. Die Baureihe 210 der Deutschen Bundesbahn, bestand aus einer Serie von acht Diesellokomotiven. Ihre Besonderheit war, dass sie eine Gasturbine besaßen, die bei Leistungsbedarf zugeschaltet wurde. Das machte sie zu den stärksten deutschen vierachsigen Diesellokomotiven ihrer Zeit.

Der Zug besteht weiterhin aus einem Nahverkehrswagen 2. Klasse (B4nzb-64) der Deutschen Bundesbahn, Spitzname „Silberling“. Einem Mitteleinstiegswagen 1./2. Klasse, Bauart ABymb 411, drei Mitteleinstiegswagen 2. Klasse, Bauart Bymb 421 sowie einem Mitteleinstiegs-Steuerwagen 2. Klasse mit Gepäckraum, Bauart BDymf 456.

In der Epoche IV traf man die sogenannten Mitteleinstiegswagen fast überall auf den Gleisen der DB an. Sie waren für den Bezirksverkehr sowie für den Fernverkehr über mittlere Entfernungen vorgesehen. Um die Bahnhofsaufenthalte verkürzen zu können, verfügten die Wagen über 4 Türen pro Seite. Ein schnelles Ein- und Aussteigen – besonders im Berufsverkehr – wurde dadurch ermöglicht.

Natürlich muss unser E1301, das ganze auch rückwärts beherrschen. Ist ja schließlich als Wendezug gedacht. Er wird auf der Anlage später mal auf einer eigens per ECoS gesteuerten Pendelstrecke verkehren.